Biographie

Dr.Ralph Schicha, Dipl.Psychologe und Schauspieler, arbeitet seit fast 30 Jahren als Trainer, Seminarleiter, Coach und Berater für Führunskräfte und Dozenten im Bereich Präsentations- und
Medientraing, Interkulturelle Kompetenz,  Kreatives Selbst Management, Potentialentwicklung mit Hypnose und Unternehmens-Theater.
Er leitete Seminare als Trainer und Coach u.a. bei der Akademie der Führungskräfte, beim BBK- Bildungsinstitut für Beruf und Kommunikation, beim Wrigley-Konzern, beim Bayerischen Rundfunk, bei RWE, Comes Real, März GmbH, bei der Europäischen Union, der Handwerkskammer in Österreich, bei Radio 7, der Aareal-Bank, als Existenz-Gründer Coach bei der KfW sowie offene Seminare und Einzel-Coachings für Manager und Dozenten.
Zu Beginn dieser Tätigkeit war er 10 Jahre Trainer an der VHS München mit dem Thema „Lebendigkeit der Kursleiter im Unterricht“.

In seiner Praxis in München, sowie im Martin-Luther-Krankenhaus in Berlin, als Gasttherapeut in Hamburg, im Ruhrgebiet, in Österreich und der Schweiz, arbeitet er als Hypnosetherapeut vor
allem im Bereich Sucht-, Angst- und Überforderungsproblematik (Burn-Out).

Sein Studium der Klinischen Psychologie, Philosophie und Soziologie in Freiburg, München und an der Stanford University Ca./USA schloß er mit Diplom und Dissertation ab. Seine Doktorarbeit
wurde als Buch mit dem Titel „Angst vor Freiheit und Risiko“ beim Campus Verlag (Frankfurt) veröffentlicht.

In den USA erhielt Dr. Schicha u.a. auch eine Ausbildung in Hypnosetherapie bei den Prof. Hilgard und Bower sowie am MRI (Mental Research Institute) bei Prof. Paul Watzlawick.

Als Referent hält er Vorträge mit den Themen „Mut zu Freiheit und Risiko“ (zuletzt im März 2014 beim Symposium der „Working Moms“ mit dem Fokus auf das Doppelengagement von Frauen in Beruf und Familie), „Charisma ist lernbar“, Potentialentwicklung durch Hypnose“, „Die Kunst, grundlos optimistisch zu sein“ und zur „Kommunikationsfähigkeit der Psychologen-Ausstrahlung und Präsenz“ ( 2006 bei der Tagung des BDP-Bundesverbands der Psychologen in Bayern).

Als Schauspieler arbeitet Ralph Schicha (www.ralphschicha.com) seit über 30 Jahren in in- und ausländischen Film-, Fernseh- und Theaterproduktionen (u.a.im Kino mit Regisseuren wie Margarethe v. Trotta, Franco Rossi, Edouard Molinaro, Alberto Lattuada, Jack Gold, Andrej Maljukow), spielte in Deutschland z.B. in Produktionen wie „Tatort“, „Soko“, „Der Alte“, „Siska“,in zahlreichen Fernsehspielen, in Serien wie „Sylter Geschichten“, „Nesthocker“, “Wege zum Glück“, war 3 Jahre der erste Tierarzt bei „Unser Charly“, Gast bei „Sturm der Liebe“, zuletzt im Kino bei „Der Teufelsgeiger-Paganini“) und ist Sprecher bei Dokumentationen, Synchron, Hörspielen und Hörbüchern. Er absolvierte 4 Jahre Schauspielschule in München und Stanford, Ca./USA, wo er seine erste Rolle im Theater in englischer Sprache spielte – weitere Stationen im Theater waren in München u.a. das TIK, Teamtheater,Komödie am Max II, Bayr.Staatsschauspiel/Residenztheater, Weilheimer Theatersommer sowie Tourneen z.B. als Wladimir in „Warten auf Godot“.

Als Moderator führte er zuletzt durch eine Podiumsdiskussion in München (bei Hugendubel) anläßlich der Buchvorstellung „Christian Ude-vom Rathaus in die Staatskanzlei“ mit Christian Ude und seinem Biographen Rainer Ostermann.

Seine künstlerische Karriere begann er als Mitbegünder des Kabaretts „KEKK“ in München und als Liedermacher mit eigenen Chansons (Schallplattenaufnahmen u.a. bei RCA ).

Neben seinen Seminaren, Coaching- und Therapie-Angeboten im deutschsprachigen Raum (zusätzlich zu hypnotherapeutischen Techniken auch bei der „Realisierung der eigenen Potentiale
und Visionen“ fokussiert er sich im Bereich Präsentations-und Medienwirksamkeit auf Ausstrahlung/Charisma, Rhetorik, Stimm-und Sprachtechnik) arbeitet Ralph Schicha als Referent,
Buchautor, Schauspieler, Sprecher, Moderator und gibt wieder Konzerte als Liedermacher und Rezitator (mit den Liederabend-Programmen „Liebeslied & Liebesleid“ sowie “Über Liebe und Zeit” mit Balladen, Chansons, Gedichten und Prosa aus 5 Jahrhunderten und 8 Ländern).

"Auftreten und Reden vor Publikum, Mikrofon und Kamera mit Ausstrahlung und Präsenz durch die Kombination von schauspielerischer und psychologischer Arbeit."